Staatspreis Schönste Bücher Österreich 2016!

aufSÄTZE! Essays zur Poetik, Literatur und Kunst

28. Februar 2017

Zum Buch:
Ferdinand Schmatz ist Schriftsteller und Professor und Leiter des Instituts für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Sein neues Buch enthält Essays zu dichterischen Werken und künstlerischen Arbeiten, die intensiv den Umgang mit Sprache pflegen. Das gilt auch für die Schreibweise des Autors, der eigenwillige Positionen in Dichtung und Kunst aufspürt und diesen in einer entsprechenden Schreibweise nahe zu kommen versucht.
Mehr Details zum Buch finden Sie hier!

Zum Preis:
Beim Wettbewerb um die Staatspreise und Ehrenurkunden "Die schönsten Bücher Österreichs" werden Bücher für ihre gestalterische und herstellerische Qualität ausgezeichnet, um diesen wichtigen Teil der Buchproduktion an die Öffentlichkeit zu bringen und ihm die Anerkennung zu verschaffen, die ihm gebührt. Der nationale Wettbewerb ist die Voraussetzung für eine Teilnahme österreichischer Unternehmen am internationalen Bewerb, bei dem die Preisträger ihre Bücher in Wanderausstellungen einem internationalen Publikum präsentieren und neue Geschäftskontakte knüpfen können.

Mehr Informationen zu den Staatspreisträgern finden Sie hier.