Marlene Maier und Olena Newkryta erhalten den Preis der Kunsthalle Wien 2017

Olena Newkryta ist Absolventin der Fotografie (Gabriele Rothemann)

04. Juli 2017


Der Preis der Kunsthalle Wien wird heuer bereits zum dritten Mal in Kooperation mit den bedeutenden Wiener Kunsthochschulen vergeben. Jährlich begutachten die beiden Jurys dafür insgesamt 150 universitäre Abschlussarbeiten zur bildenden und medialen Kunst. „Daraus zwei Arbeiten auszuwählen, deren Urheber/innen der Start in das globale, von Wettbewerb und Aufmerksamkeitsökonomie geprägte Kunstsystem erleichtert werden soll, ist eine anspruchsvolle und auch lehrreiche Herausforderung“, so Nicolaus Schafhausen, Direktor der Kunsthalle Wien. „Rückblickend sind wir mit unseren Entscheidungen sehr zufrieden. Das zeigt sich am Erfolg der Preisträger/innen der Vorjahre, deren künstlerische Laufbahn wir auch weiterhin verfolgen.“